kurz und straff
Behandlungsart ambulant
Behandlungsdauer 10-30 Minuten
Anästhesie Betäubungscreme
Narben keine
gesellschaftsfähig sofort
Sport 1-2 Tage keinen Sport
sichtbares Ergebnis sofort
Tipp Kombination mit PDO-Fäden und Hyaluron

1-4 Behandlungen im Abstand von 2 Wochen

1 Behandlung

Behandlung

1x Mesolifting mit 5ml Mesostyle

Aktuelles Angebot - 40% Rabatt

89,40 EUR (vorher 149,00 EUR) inkl. MwSt.

Lastschriftverfahren
Buchungsablauf, FAQs, Termine, Widerrufsrecht

2 Behandlungen

Behandlung

2x Mesolifting mit je 5ml Mesostyle

Aktuelles Angebot - 40% Rabatt

119,40 EUR (vorher 199,00 EUR) inkl. MwSt.

Lastschriftverfahren
Buchungsablauf, FAQs, Termine, Widerrufsrecht

3 Behandlungen

Behandlung

3x Mesolifting mit je 5ml Mesostyle

Aktuelles Angebot - 40% Rabatt

149,40 EUR (vorher 249,00 EUR) inkl. MwSt.

Lastschriftverfahren
Buchungsablauf, FAQs, Termine, Widerrufsrecht

Kombinationspaket
2ml Hyaluronsäure + 24 PDO-Fäden + 5ml Mesolifting

Behandlung

2ml Hyaluronsäure + 24 PDO-Fäden + 5ml Mesolifting

Aktuelles Angebot - 40% Rabatt

557,40 EUR (vorher 929,00 EUR) inkl. MwSt.

Lastschriftverfahren
Buchungsablauf, FAQs, Termine, Widerrufsrecht

Mesolifting

Das Mesolifting, je nach Anwendungsgebiet auch Mesotherapie genannt, ist ein weiteres, minimal-invasives Verfahren, das nicht nur in der klassischen Heilkunde, sondern auch in der ästhethischen Medizin großen Anklang findet.

Bei diesem Verfahren wird eine Mischung aus verschiedenen aufpolsternden und durchblutungsfördenden Substanzen in die mittlere Hautschicht injiziert. Zu diesen Substanzen gehören unter anderem wichtige Vitamine, Mineralstoffe und Hyaluronsäure.

Dieser Wirkstoffmix fördert in den behandelten Arealen die körpereigene Regeneration und die Bildung von Kollagen. Die Haut wird besser durchblutet, durchfeuchtet und durch den Anteil der Hyaluronsäure noch zusätzlich gestrafft.

Das mögliche Ergebnis ist eine frische, gestraffte Haut, die von innen heraus erstrahlt.

Anwendungsgebiete

  • mimische Falten
  • erschlaffte Haut im Gesicht und am Körper
  • Dekolleté
  • Cellulite
  • Schwangerschafts- und Dehnungsstreifen

Mögliche Ergebnisse

  • gestraffte, strahlende Haut

  • gestärktes Bindegewebe

  • Verminderung von leichten Falten

  • verbesserte Durchblutung und Hydration

  • mehr Festigkeit und Elastizität der Haut

Wissenswertes

Der französische Arzt Michel Pistor (1924 – 2003) erfand die Mesotherapie und etablierte diesen Begriff ab 1958. Seitdem wurde diese Therapieform stetig weiterentwickelt und perfektioniert.

Der Begriff basiert auf dem Mesoderm (mittleres Keimblatt), welches für die Ausbildung von Haut- und Bindegewebe verantwortlich ist.

Die Wirkung dieser Therapieform basiert wiederum auf dem Zusammenspiel verschiedenster Substanzen, die mittels einer feinen Nadel oder einer speziellen Mesotherapie-Pistole in die mittlere Hautschicht injiziert werden. Durch die gegenseitige Verstärkung der unterschiedlichen Wirkstoffe (u.a. Hyaluronsäure, Vitamine, sowie pflanzliche und homöopathische Mittel) entsteht eine hocheffektive Therapieform, die zeitgleich sehr schonend ist.

Die Vorteile der Mesotherapie sind:

  • sehr schonender Umgang mit der Haut
  • vielfältig einsetzbar
  • keine Ausfallzeit
  • frisches und natürliches Aussehen mit Erhalt der eigenen Mimik
  • Revitalisierung und Straffung der Haut in einer Behandlung

Behandlungsablauf

Nach einem eingehenden Gespräch und dem Ausfüllen eines Aufklärungsbogens werden die zu behandelnden Areale gereinigt, desinfiziert und auf Wunsch mit einer speziellen Creme betäubt.

Mittels einer sehr feinen Kanüle wird der Wirkstoffmix in die mittlere Hautschicht injiziert und durch sanfte Massage im Gewebe verteilt.

Empfehlenswert ist eine Kur von mindestens 3 Behandlungen, je nach Bedürfnis und Hautproblem, in 14-tägigen Abständen, um ein bestmögliches Ergebnis erzielen zu können.

Aber auch für einen Frische-Boost zwischendurch kann die Behandlung einmalig durchgeführt werden.

Die möglichen Nebenwirkungen sind:

  • kleine Hämatome
  • Spannungs- und Fremdkörpergefühl, sowie leichter Schmerz im gelifteten Areal
  • leichte Schwellung
  • Rötungen

Die möglichen Begleiterscheinungen klingen meist nach wenigen Tagen von selbst wieder ab. Als unterstützende Maßnahmen empfehle ich das Kühlen mit Eis, die Einnahme von Arnika Globuli oder z.B. Traumeel®.

Kontraindikationen:

  • Einnahme von blutverdünnenden Präparaten (ASS, Marcumar®, Biologicals, Enzymen, etc.)
  • Schwangerschaft
  • Stillzeit
  • Infektionen/Entzündungen im zu behandelnden Areal
  • ansteckende Krankheiten